Wird Apple ein MacBook Air für unter 1000 Dollar in den Markt bringen?

Das erste MacBook Air wurde 2008 von dem ehemaligen Apple CEO, Steve Jobs präsentiert. Seitdem kam jedes Jahr, bis auf 2016, eine neue Version des MacBooks. Das letzte MacBook Air wurde von Apple im Jahre 2017 vorgestellt.


Momentan kursieren Gerüchte, denen zufolge noch dieses Jahr eine neue Version des MacBook Airs vorgestellt werden soll und zwar für einen Preis von unter 1000 Dollar. Ming-Chi Kuo, der womöglich beste Apple Analyst, prophezeite in der Vergangenheit schon mehrere Pläne von Apple und soll auch diesem Gerücht schon zugestimmt haben. Als Grund für dieses neue Projekt soll laut Ming-Chi Kuo unter anderem der zehnte Geburtstag des MacBook Airs sein. Zudem habe Apple sich ein Ziel gesetzt, mit dem Verkauf eines neuen günstigeren MacBook Airs, ihre Verkäufe im Jahr 2018 um 10 – 15 Prozent zu steigern. Weitere Details über das neue MacBook Air wurden nicht bekanntgegeben oder sind noch unbekannt.


Der Apple-Analyst Ming-Chi Kuo berief sich für seine Prognose, wie auch bei seinen früheren, auf Informationen aus der Zulieferkette von Apple. Diese Quelle soll laut Berichten zu den wenigen vertrauenswürdigen gehören, da Kuo schon in der Vergangenheit mit Hilfe dieser Quelle immer ins Schwarze traf.
Natürlich lässt sich nicht sagen, dass solche Vorhersagungen auch stimmen, in diesem Fall wurde das Gerücht aber von einem angesehenen Apple-Analysten bestätigt. Klar ist jedoch, dass wenn es vorgestellt werden sollte, dann für unter 1000 Dollar.


Jophil George

 
 

Gefällt dir CodeStarter?

Blog-Kommentare werden über Disqus bereitgestellt